Lightpainting: Malen mit Licht

Lightpainting: Malen mit Licht

In fünf Minuten zum eigenen Lightpainting

Das „Malen“ mit Licht sieht schwieriger aus, als es tatsächlich ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in fünf Minuten Ihr erstes eigenes „Lichtgemälde“ fotografiert haben.

Anleitung Lightpainting

Das Zauberwort heisst „Langzeitbelichtung“. Sie benötigen dazu eine (Spiegelreflex)kamera, an der Sie die Belichtungszeit einstellen können. Auch Kompaktkameras bieten für Langzeitbelichtungen häufig Programmeinstellungen.

Dann noch ein Stativ oder eine stabile Auflagefläche (z.B. ein Tisch), eine dunkle Umgebung sowie eine Taschenlampe. Mit Graufiltern können Sie Langzeitbelichtungen auch bei Tageslicht machen, doch für die ersten Versuche ist ein dunkler Raum besser geeignet.

Die richtige Kamera-Einstellung

Stellen Sie Stativ und Kamera auf und fokussieren Sie manuell im noch hellen Raum. Als Bezugspunkt nehmen Sie am besten die Wand, vor der Sie anschließend stehen werden. Alternativ können Sie auch mit einem Stuhl die Stelle markieren und darauf fokussieren. Wählen Sie zu Beginn für einen größeren Schärfentiefenbereich z.B. Blende 8. Sollten Sie zu zweit sein, kann natürlich einer vor der Kamera stehen und der andere die Einstellungen vornehmen.

Nun stellen Sie die Belichtungszeit ein. Probieren Sie es zunächst mit zehn Sekunden; so finden Sie heraus, ob Sie richtig stehen und bekommen einen ersten Eindruck, was Sie innerhalb der eingestellten Zeit machen können. Erhöhen Sie die Belichtungszeit bei weitere Aufnahmen.

Lightpainting: Malen mit Licht

Den Auslöser betätigen

Schalten Sie die Taschenlampe ein und lösen Sie die Kamera aus; entweder per Fern- oder Selbstauslöser beziehungsweise drückt Ihr „Asisstent" auf den Knopf.

Nun beginnen Sie zu „malen“. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt; vielfältige Inspirationen finden Sie online. Experimentieren Sie mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und verschiedenfarbigen Leuchtmitteln. Verschiedene Aufnahmen können Sie auch mit einem Bildbearbeitungsprogramm zu einem Bild vereinen (u.a. ist so unser Titelbild ist entstanden).

Lightpainting: Malen mit Licht

Sie sehen, es gibt unzählige Möglichkeiten für schöne Lichtgemälde. Probieren Sie es aus! Und wenn Sie nach kurzer Zeit mit den Grundlagen der Lichtmalerei vertraut sind, finden Sie hier eine kleine fotografische Herausforderung.

Übrigens, nutzen Sie Ihre Bilder doch zur Inneneinrichtung: Als Wanddekoration sehen Lightpaintings ob ihrer starken grafischen Wirkung natürlich toll aus.

Viel Spaß beim Lichtmalen!

Weitere Beiträge