Ein eigenes Brettspiel mit Fotos der Spieler gestalten

Das eigene Brettspiel gestalten

Wenn am Weihnachtstag die Geschenke ausgepackt und das Festessen verspeist ist, verbringt man gemeinsame Zeit mit den Liebsten zuhause. Oft werden dann die guten alten Karten- und Brettspiele aus dem Schrank geholt und wieder zum Leben erweckt. Diese gemeinsame Zeit können Sie dieses Jahr noch schöner machen – mit Ihrem ganz eigenen Brettspiel!

Das Acrylglas mal anders

Auf ifolor können Sie Ihre Fotos nicht nur auf hochwertiges Fotopapier drucken lassen, sondern Ihre Schnappschüsse auch auf einem hochwertigen Acrylglas verewigen. Dabei wird das Bild mit einem aufwendigen UV-Direktdruck auf die Rückseite einer 4 mm dicken Acrylglasscheibe gedruckt. Ihr Bild ist damit optimal geschützt und erhält ein edles Finish.

Die mitgelieferte Wandhalterung ist optional. Ohne sie liegt das Bild flach auf seiner Rückseite auf. Damit kam die Idee: Mit seiner hochwertigen, festen Oberfläche ist das Produkt nicht nur als Wanddekoration, sondern auch als Spielbrett bestens geeignet. Da Sie das Acrylglas mit Ihrer eigenen Vorlage bedrucken lassen können, sind der Gestaltungsmöglichkeit keine Grenzen gesetzt.

Personalisiertes Brettspiel

Unser Spielfeld orientiert sich am traditionellen „Mensch ärgere Dich nicht!“. Das Kreuzmotiv aus Punkten und die Spieler-Bereiche wurden von den alten Spielbrettern übernommen und das Design modernisiert. Das Highlight des eigenen Acrylglas-Spielfelds ist die Möglichkeit, ein Foto für jeden Spieler einzufügen. So entstehen am nächsten familiären Spieleabend keine Streitereien um die Farben und Sie haben ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für sich und Ihre Familie.

Das Acrylglas lässt sich in verschiedenen Grössen bestellen. Da unsere Vorlage quadratisch ist, wurde ein Quadratformat in der Grösse 40 x 40 cm gewählt. ifolor bietet auch die Grössen 30 x 30 cm, 60 x 60 cm und 80 x 80 cm an. Die Vorlage ist für jede Wunschgröße geeignet. Bedenken Sie für die Auswahl Ihrer Spielerfotos, dass für einen grösseren Druck auch eine höhere Qualität benötigt wird. Die gängigen Smartphone und Kamerabilder mit einer Speichergröße von 1.3 – 2 MB sind für alle Varianten ausreichend.

Die Bilder der Spieler lassen sich nicht im Bestellvorgang einfügen. Diese müssen Sie vor der Bestellung des Acrylglasfeldes auf Ihrem eigenen Computer in die bereitgestellte Vorlage einfügen. Das ist mit vielen Grafikprogrammen, wie Photoshop und GIMP, möglich. Anschliessend laden Sie Ihre eigene Spielfeld Bilddatei im JPG Format bei der Bestellung hoch.

Die eigenen Spielerfotos im Spielfeld

Das Einfügen der eigenen Familienmitglieder als Spieler benötigt ein wenig Zeit, ist aber mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für das kostenlose Grafikprogramm GIMP auch für Laien kein Problem. Laden Sie sich das Programm von der Webseite des Herstellers und installieren Sie es auf Ihrem Computer. Wählen Sie jeweils ein Bild für die 4 Familienmitglieder und speichern Sie unsere Vorlage ab.

Schritt 1: Öffnen Sie die Vorlage unseres Spielfelds mit GIMP.

Schritt 2: Laden Sie unter dem Menü „Datei“ und „als Ebene öffnen…“ das erste Bild eines Spielers hoch. Das Bild öffnet sich nun im GIMP und ist im rechten Fenster als neue Ebene zu sehen. Am einfachsten ist es, mit der Person anzufangen, die die Spielfarbe ROT erhalten soll.

GIMP: Die eigenen Spielerfotos im Spielfeld

Schritt 3: Wenn Sie mit der Maus langsam über die Symbole auf der linken Seite fahren, wird Ihnen die jeweilige Bedeutung angezeigt. Wählen Sie links im Werkzeugkasten das Symbol „Skalieren“. Klicken Sie nun irgendwo in das Spielfeld und halten Sie die Maus gedrückt. Drücken Sie gleichzeitig die Strg-Taste. Fahren Sie mit gedrückter Maus und Strg-Taste über den Bildschirm und Sie sehen wie sich das Bild verkleinert oder vergrössert. Wenn Ihr Foto ungefähr die Grösse des gestrichelten Spielerfeldes hat, lassen Sie erst die Maus und dann die Strg-Taste los. Das Programm skaliert Ihr Foto nun auf die gewählte Grösse. Machen Sie das Bild lieber erst etwas kleiner als das gestrichelte Feld, dass macht die nächsten Schritte einfacher.

Tipp: Jeden Schritt können Sie mit der Tastenkombination Strg-Z oder im Menü „Bearbeiten“ rückgängig machen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für das kostenlose Grafikprogramm GIMP

Schritt 4: Wählen Sie nun das Symbol „Verschieben“ im Werkzeugkasten an und verschieben Sie Ihr Spielerfoto in den roten, gestrichelten Rahmen. Achten Sie vor dem verschieben darauf, dass unten im Werkzeugfenster „Aktive Ebene verschieben“ als Werkzeugmodus angewählt ist.

Schritt 5: Wiederholen Sie nun die Schritte 3 und 4, bis das Foto in den Rahmen passt. Um die Rahmen besser zu erkennen, können Sie zwischen den Schritten näher heranzoomen. Dafür halten Sie die Strg-Taste gedrückt und scrollen mit der Maus. Lassen Sie die Strg Taste bei gewünschtem Zoom los. Die meisten Ihrer Fotos werden ein bisschen breiter als der vorgegebene Rahmen sein. Sie können Ihr Foto den Rahmen überdecken lassen oder ein wenig Abstand zum Rahmen lassen. Damit ist Ihr erster Spieler eingefügt.

Schritt 6: Wiederholen Sie die Schritte 2 – 4 mit dem Foto für den blauen Spieler. Wählen Sie dann vor oder nach Schritt 5 das Werkzeug „Drehen“ aus und klicken Sie mit der Maus auf Ihr Foto. Ein kleines Fenster öffnet sich. Darin befindet sich in der Mitte ein Schieberegler. Dieser geht von -180° bis 180°. Ihr Foto befindet sich aktuell bei 0°. Bewegen Sie den Regler bis im Feld „Winkel“ -90° angezeigt wird. Sollten Sie mit dem Regler nicht genau die 90 treffen, können Sie darüber im Feld „Winkel“ mit den Pfeiltasten nachhelfen oder direkt reinschreiben. Klicken Sie auf Rotieren und fahren Sie wieder mit Schritten 3 bis 5 fort, bis Ihr Spielerfoto im blauen Rahmen sitzt.

Die eigenen Spielerfotos im Spielfeld - GIMP

Schritt 7: Gehen Sie für die weiteren 2 Spielerfotos genauso, wie in den Schritten 2 bis 6 vor. Für den gelben Spieler ist eine Rotation des Fotos um 90° und für den grünen Spieler eine um 180° nötig.

Schritt 8: Wenn Sie alle Spieler platziert haben, speichern Sie die Datei ab. Es bietet sich nicht an, alle Zwischenschritte zu speichern, da Sie sonst Fehler nicht rückgängig machen können. Speichern Sie nur ab, was für Sie wirklich fertig erscheint.

Schritt 9: Um das Spielfeld bei ifolor verwenden zu können, benötigen Sie es als eine JPG-Datei. Klicken Sie in GIMP unter dem Menü „Datei“ auf „Exportieren als…“. Benennen Sie Ihre Datei und achten Sie darauf, dass die Endung .jpg dahinter steht. Klicken Sie dann auf exportieren.

Fertig ist Ihr ganz individuelles Spielbrett – Viel Spass!

Weitere Beiträge

nach oben