Neue Produkte bei ifolor: Fotodosen, Fotowanduhr und mehr. Jetzt entdecken!

  • Frau und Mann hängen eine Fotoleinwand auf

    Deine Galerie zuhause: Bilder richtig anordnen

    Tipps für das richtige Arrangieren deiner Wanddekorationen

    Deine schönsten Bilder als schicke Wanddeko auf Leinen, Acrylglas, Aluminium und mehr verleihen jedem Raum eine individuelle Note. Die richtige Anordnung ist entscheidend für die Wirkung deiner Fotomotive. Hier zeigen wir dir verschiedene Möglichkeiten, deine Bilder harmonisch und stilvoll aufzuhängen.

    Bilder aufhängen: Ausrichten an der Unterkante

    Bilder ausrichten an einer Kante

    Eine bekannte und harmonische Variante ist die Ausrichtung der unteren Ränder der Bilder an einer imaginären Linie. Das funktioniert einfach und problemlos und du brauchst dafür nicht unbedingt eine schmale Bilderleiste, auf der die Bilder an die Wand gelehnt werden können. Statt dem unteren Bildrand kannst du auch die obere Bildkante für die Ausrichtung deiner Wanddeko nutzen. Das Ausrichten an einer gedachten Linie eignet sich besonders für eine geringe Anzahl an Wanddekorationen und für grosse Bildformate. Als Alu-Dibond, HD Metal Print, Gallery Print oder Acrylglas kommen deine Lieblingsfotos dank satter Farben und beeindruckender Kontraste besonders edel zur Geltung.

    Anordnung entlang einer Mittellinie

    Anordnung entlang einer Mittellinie

    Auch die Anordnung entlang einer Mittellinie, wie sie aus Ausstellungen bekannt ist, ergibt ein schönes Gesamtbild und eignet sich für grosse Formate. Stell dir dazu in der Mitte der Wand eine waagerechte Linie vor, an der die Mitte eines jeden Bildes vertikal ausgerichtet wird.

    Bilder in verschiedenen Formaten als Collage.

    Bilder als Collage anordnen

    Eine Bildcollage lässt sich auch um ein fiktives Kreuz gruppieren. Dabei werden die Bilder um eine senkrechte und eine waagerechte Linie arrangiert. Die Ränder aller Bilder werden möglichst dicht am Schnittpunkt dieser Achsen ausgerichtet. Diese Anordnung eignet sich für eine höhere Anzahl an Bildern, da du sie jederzeit in alle Richtungen erweitern kannst. Für noch mehr Abwechslung kannst du mit einem Wanddeko-Mix sorgen: z. B. Leinwände, Wanddisplays aus Holz und ein paar Bilder als Mini Wanddeko auf Aluminium.

    Profi-Tipp: Optimale Bildhöhe beim Bilder aufhängen

    Nichts schlägt den eigenen Geschmack, aber häufig werden Bilder zu hoch aufgehängt. Die Faustregel daher: Die Bildmitte sollte sich in einer Höhe von 1.50 Meter befinden (Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel). Die Deckenhöhe ist dabei nicht unbedingt von Bedeutung (bei besonders hohen Decken ist die absolute Bildgrösse entscheidender).

    Paar hängt gemeinsam Leinwände an der Wand auf.
    Bilder aufhängen von aussen nach innen

    Bilder aufhängen von aussen nach innen

    Für grosse Wandflächen kann man sich um die Bilder einen rechtwinkligen Kasten vorstellen. Die Bilder folgen dem äusseren Rand des Rahmens und füllen die gesamte Fläche aus. Diese Anordnung eignet sich besonders für eine Vielzahl verschiedenformatiger Bilder. Dieses Abbildungsbeispiel zeigt eine grosse Vorlagenauswahl an Fotoleinwänden.

    Tipp

    Manche Aufnahmen verdienen einen ganz besonderen Auftritt. Entdecke jetzt die perfekte Wanddeko im XXL-Format für deine Highlights und setze sie an deiner Wand eindrucksvoll in Szene. An einer grossen Wand kannst du dein Lieblingsfoto als XXL-Wanddeko ganz für sich selbst sprechen lassen und ihm eine besondere Wirkung verleihen.

    Symmetrische Collage aus quadratischen Bildern.

    Bilder mit gleichem Format aufhängen

    Aus Fotos des gleichen Formats, zum Beispiel aus Fotoleinwänden oder Wanddisplays aus Holz, lässt sich eine eindrucksvolle Galerie an die Wand zaubern. Besonders harmonisch wirken hierbei quadratische Formate deiner Wanddekos. Wenn du kleine Bildgrössen für die symmetrische Anordnung mit gleichen Formaten verwendest, kannst du auch bei begrenztem Platz an der Wand viele Fotos stilvoll präsentieren, ohne Unruhe zu schaffen. Entdecke dazu die Mini Wanddekos in verschiedenen Mini-Formaten mit super einfacher Magnetaufhängung. Bei den Bildern kannst du aus farblich aufeinander abgestimmten Fotos auswählen. Achte darauf, dass die Bilder parallel und je Reihe immer auf der genau gleichen Linie hängen, bei gleichen Formaten fallen kleine Messfehler schneller auf.

    Klassiker: Deine schönsten Fotos im Bilderrahmen

    Möchtest du eine klassische Fotowand mit Bilderrahmen an deine Wand zaubern, kannst du deine Bilder ganz einfach als Fotoabzüge bestellen und einrahmen. Für grössere Formate eignet sich das Fotoposter, welches du sowohl mit einem vollflächigen Bild als auch mit einer bunten Collage gestalten kannst. Das selbstklebende Fotoposter ist perfekt, wenn du die Anordnung deiner Bilder gern variieren oder deine Wanddeko jederzeit an eine andere Wand bringen möchtest. Die selbstklebende Rückseite des Fotoposters haftet auf vielen verschiedenen Untergründen und ist wiederverwendbar.

    Frau mit Fotoleinwand.

    Alternativ zum klassischen Bilderrahmen kannst du deine Bilder auf Leinwände drucken lassen und dazu passende Rahmen bestellen. Der Holzrahmen mit Schattenfuge ist speziell auf die Fotoleinwand abgestimmt. Wahlweise in Weiss oder Schwarz veredelt er deine Leinwände für den perfekten Look an deiner Wand.

    Lass dich von der grossen Auswahl an Formaten und hochwertigen Materialien für deine Wanddekoration überzeugen und kreiere deine eigene Fotoausstellung für Zuhause!

    Weitere Beiträge