• Reisen mit Kind: Unsere besten Tipps

    Mit Kindern reisen: So gelingt euer Familienurlaub bestimmt!

    Kommt ein Baby auf die Welt, ändert sich das Leben der Eltern von Grund auf. So auch das Reisen! Besonders wenn der Nachwuchs noch sehr jung ist, ist die richtige Planung vorab das A und O. Egal, ob es um die Unterkunft, Packliste oder Aktivitäten geht – damit Ihr den Urlaub so unbeschwert wie möglich geniessen könnt, gibt es den ein oder anderen Tipp, den ihr auf keinen Fall ausser Acht lassen solltet. Wir von ifolor stellen dir in diesem Artikel die wichtigsten Tipps zum Reisen mit Baby vor. Selbstverständlich können diese aber auch beim Reisen mit etwas älteren Kindern hilfreich sein.

    Mit Kindern reisen: So gelingt euer Familienurlaub bestimmt!

    Das sind die besten Urlaubsziele für Babys und Kinder

    Endlich Urlaub! Doch wo soll es hingehen? Grundsätzlich kommt eine Menge an Destinationen für euch in Frage. Während die Einen es eher bevorzugen, in der Nähe des eigenen Zuhauses Urlaub zu machen, gehen die Anderen nach der Geburt gleich auf Weltreise. Das ist natürlich beides in Ordnung und es gibt kein richtig oder falsch. Wichtig ist einfach, wie ihr die Reise gestaltet. Falls ihr noch auf der Suche nach Inspiration für den nächsten Urlaub seid, kommen hier die beliebtesten Reiseziele für Familien mit Kindern:

    Mit Baby und Kind in Europa reisen

    Man muss nicht unbedingt weit fliegen, um einen tollen, aussergewöhnlichen Urlaub zu erleben. Europa bietet eine Vielzahl an schönen Orten, die optimal für Kinder und Babys geeignet sind. Ganz vorne mit dabei sind die Regionen rund um das Mittelmeer, also Italien, Frankreich, Spanien, Kroatien oder Griechenland. Dort könnt ihr viel Sonne und angenehme Temperaturen geniessen. Seit geraumer Zeit hat auch das Verreisen im eigenen Land wieder an Beliebtheit gewonnen. So bietet die Schweiz traumhafte Reiseziele an Flüssen, Bergen oder Seen. Besonders Campingplätze sind bei Familien beliebt, denn diese sind entspannt mit dem Auto zu erreichen, liegen in der Regel in der idyllischen Natur und bieten eine Menge an Freizeitmöglichkeiten, die vor allem etwas ältere Kinder begeistern. Falls du auf der Suche nach den schönsten Campingplätzen in der Schweiz bist – ifolor hat dir die Top 10 zusammengefasst.

    Auch Fernreisen sind kein Problem

    Seid Ihr eher Team Fernreise mit Kind? Dann solltet ihr unbedingt darauf achten, dass es in eurer Zieldestination eine gute medizinische Versorgung gibt. USA und Kanada sind hier sicherlich sehr zu empfehlen, insbesondere die Vielzahl an traumhaften Nationalsparks machen die Länder zu beliebten Reisezielen. Einfach ein Wohnmobil mieten und gemeinsam die weiten Landschaften entdecken! Wer es etwas tropischer mag, der macht auch mit Thailand oder Bali nichts verkehrt. Hier könnt Ihr in der Regel eine gute Infrastruktur erwarten. Ausserdem werden Kleinkinder in diesen Nationen regelrecht auf Händen getragen! Auch Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate oder Japan schreiben Gastfreundschaft ganz gross. Strandurlaub könnt ihr mit eurem oder euren Kleinen zudem optimal auf Inseln wie den Malediven, Seychellen oder Mauritius machen.

    Reisen mit Kind: Tipps für das Flugzeug

    Dein Sprössling ist da und die erste Flugreise als Familie ist geplant? Bestimmt taucht jetzt die ein oder andere Frage auf, wie man sich am besten beim Fliegen verhält. Grundsätzlich erlauben die meisten Fluggesellschaften Kinder mit einem Alter von mindestens 7 bis 14 Tagen an Bord. Die kleinen Ohren sind zu diesem Zeitpunkt aber noch sehr empfindlich, sodass viele bis zu drei Monaten warten, bis sie mit dem Nachwuchs auf Reisen gehen. Das Tolle: Viele Airlines lassen Babys bis zwei Jahre sehr günstig – teilweise sogar umsonst – auf dem Schoss der Eltern mitfliegen. Bei langen Flügen ist es allerdings ratsam, für das Kind einen eigenen Sitzplatz zu buchen.

    Weitere hilfreiche Tipps für Babys und Kinder im Flugzeug haben wir hier für dich zusammengefasst:

    • Da Babys der Druckausgleich schwerer als Erwachsenen fällt, kann der ansteigende Druck im Körper für Schmerzen bei eurem Sprössling sorgen. Häufig fangen die Kleinen dann wegen der unangenehmen und unbekannten Situation an zu weinen und schreien. Den Druckausgleich kannst du aber leicht unterstützen, indem du dein Kind stillst oder es an der Flasche oder am Schnuller nuckeln lässt. Ist das Kind schon etwas älter, können Bewegungen der Kiefer- und Rachenmuskulatur helfen, wie beispielsweise Gähnen, Schlucken, Kaugummi kauen oder Essen.
    • In der Regel erlauben Fluggesellschaften Eltern den Kinderwagen bis zum Flugzeug mitzunehmen. An der Tür könnt ihr diesen dann einfach beim Flugpersonal abgeben, denn er wird dann in den Gepäckraum verstaut. Seid ihr am Reiseziel angekommen, wird euch der Kinderwagen entweder wieder an Flugzeugtür übergeben oder Ihr könnt ihn spätestens beim Gepäckband abholen.
    • Besonders Kleinkindern wird auf einer Flugreise schnell langweilig. Zwar bietet das Flugpersonal den jungen Gästen im Normalfall ein paar Kleinigkeiten zum Beschäftigen an. Mit den eigenen, mitgebrachten und gewohnten Spielsachen macht es dann aber meistens doch mehr Spass. Wie wär’s denn beispielsweise mit einem selbstgestalteten Fotomemo?!
    Reisen mit Kind: Tipps für das Flugzeug

    Unsere besten Tipps für Autofahrten

    Reisen mit Kindern im Auto scheint für viele die praktischste Variante zu sein, da man als Familie vor allem unabhängig ist: Man kann seinen ganzen Kram an einem Ort verstauen und braucht sich keine Sorgen zu machen, andere Reisende zu stören, sollte das Baby zu quengeln anfangen. Allerdings gibt es auch hier einige Dinge, die bei einem Urlaub mit Kind oder Baby auf keinen Fall ausser Acht gelassen werden sollten.

    Da Babyschalen fürs Auto nicht unbedingt ergonomisch optimal für lange Fahrten sind, ist es empfehlenswert, im Idealfall alle zwei bis drei Stunden eine Pause einzulegen und das Baby dann aus der Schale zu nehmen. Vor allem während der ersten drei Monate ist die Wirbelsäule der Kleinen noch sehr empfindlich, sodass in dieser Zeit generell von sehr langen Fahrten abgeraten wird. Ganz wichtig ist ausserdem, die Babyschale nie hinter einem Airbag zu platzieren. Der Bereich direkt hinterdem Fahrer gilt übrigens als besonders sicher, zudem sollte das Gesicht bis zum Alter von 15 Monaten nie in Fahrtrichtung zeigen.

    Unsere besten Tipps für Autofahrten

    Das darf auf einer Reise mit Kindern auf keinen Fall fehlen

    Flug und Hotel sind gebucht, jetzt steht das Packen an! Das kann mit Baby zu einer kleinen Herausforderung werden, muss es aber nicht. ifolor hat dir eine praktische Checkliste zusammengestellt, damit du nichts Wichtigstes für die Reise mit deinem Sprössling vergisst:

    Dokumente

    • Reisepässe für Eltern und Kinder
    • Impfpässe und Krankenversicherungskarten
    • Gegebenenfalls Auslandskrankenversicherung
    • Buchungsbestätigung des Hotels
    • Gegebenenfalls Flug- oder Bahntickets
    • Zahlungsmittel, wie EC-Karte, Kreditkarte oder Bargeld
    • Für gewisse ferne Länder ist es wichtig, dass ihr euer Familienbüchlein dabeihabt

    Kleidung und Accessoires

    • Unterwäsche bzw. Bodys
    • T-Shirts bzw. Langarm-Shirts
    • Pullis
    • Hosen bzw. Shorts
    • Socken bzw. Strumpfhosen
    • Jacke
    • Schlafanzug
    • Sonnenhut und Sonnenbrille
    • Badeanzug bzw. Badehose
    • UV-Bekleidung
    • Mütze, Schal und Handschuhe
    • Babyschuhe
    • Badeschuhe
    • Regenkleidung
    • Schnuller
    • Lätzchen

    Hygieneartikel

    • Windeln
    • Feuchttücher
    • Wickelunterlage
    • Wundschutzcreme
    • Körper-Öl oder Bodylotion
    • Shampoo und Duschgel
    • Sonnencreme mit hohem UV-Schutz
    • Zahnbürste und Zahnpasta
    • Haarbürste
    • Waschlappen
    • Handtücher
    • Abfalltüten
    • Reisewaschmittel

    Reiseapotheke

    • Nasenspray
    • Halslutschtabletten
    • Hustensaft
    • Fieberthermometer
    • Pflaster
    • Kompressen und Binden
    • Desinfektionsspray
    • Wundsalbe
    • Mückenspray und Mückenstichsalbe
    • Verschiedene Medikamente, wie Schmerzmittel, Tabletten gegen Übelkeit usw.

    Für unterwegs

    • Kinderwagen
    • Babyschale
    • Babytrage oder Tragetuch
    • Wickeltasche
    • Verpflegung und Getränke
    • Shampoo und Duschgel
    • Spielzeug und Kuscheltier
    • Kuscheldecke, z.B. die selbstgestaltete Fotodecke von ifolor
    • Kissen

    Für den Strand

    • Sonnenschirm oder Strandmuschel
    • Strandhandtücher
    • Sandspielzeug
    • Evtl. Schwimmflügel, Schwimmring usw.

    Wir hoffen die Tipps helfen dir bei deiner ersten Reise mit deinem Nachwuchs und wir wünschen dir einen tollen Urlaub mit deiner Familie. Die schönsten Momente kannst du dann im Nachgang optimal in einem individuellen Fotobuch von ifolor festhalten. Oder du wählst dein absolutes Lieblingsbild aus und lässt es auf ein Foto-T-Shirt drucken? Gibt es übrigens für die gesamte Familie!

    Weitere Beiträge