🚨 Black Friday Weekend: jetzt bis 28.11. profitieren! 🚨

  • Die Wissenschaft des Lächelns

    Die Wissenschaft des Lächelns:

    Die wahre Bedeutung hinter den 10 berühmtesten Arten des Lächelns

    Die jahrhundertelange Forschung über menschliches Verhalten und Kommunikation hat ergeben, dass es 19 verschiedene Arten des Lächelns gibt, die jeweils ihre eigene Bedeutung und Charakteristik haben.

    Von diesen Arten des Lächelns kommen nur sechs vor, wenn wir wirklich Freude ausdrücken wollen. Die anderen 13 Lächeln – egal, ob instinktiv oder komplett erfunden – treten auf, wenn wir versuchen, eine Emotion wie Angst, Mitleid, Verlegenheit, Wut, Ekel und mehr auszudrücken (oder zu verbergen).

    Edoardo Binda Zane, Kommunikationsexperte und Autor, erklärt, dass ein Lächeln zwar im Allgemeinen und traditionell als Ausdruck von Glücksgefühlen gilt, der Mensch jedoch die Fähigkeit erworben hat, viele verschiedene Arten des Lächelns mit unterschiedlichen Bedeutungen zu erzeugen.

    „Die meiste Zeit ist ein Lächeln eine unbewusste Reaktion. Wenn wir glücklich sind, lächeln wir. Wenn wir traurig sind, runzeln wir die Stirn. Aber wenn wir freundlich, nett oder zuvorkommend wirken wollen, zwingen sich die meisten von uns zu einem Lächeln. Wir tun das automatisch und unbewusst“, sagt Edoardo Binda Zane.

    Jede Art von Lächeln spiegelt die inneren Gefühle einer Person wider, und es ist äusserst schwierig, eine authentische Emotion zu verbergen.

    „Studien deuten darauf hin, dass wir wirklich lächeln, ohne darüber nachzudenken“, erläutert Edoardo Binda Zane. „Aber das wirft auch eine interessante Frage auf: Kann man ein Lächeln wirklich glaubhaft vortäuschen?“

    Während es für die Allgemeinbevölkerung schwierig sein mag, eines der 19 verschiedenen Lächeln zu erzeugen, haben preisgekrönte Schauspieler und Schauspielerinnen die Fähigkeit erlangt, eine bestimmte Emotion auf ihrem Gesicht darzustellen.

    Im Folgenden findest du die 10 häufigsten und am meisten untersuchten Lächeln, die wir heute in der Gesellschaft und in den Medien sehen, zusammen mit den ikonischen Fernseh- und Filmszenen sowie -figuren, die jedes Lächeln perfekt darstellen und repräsentieren. Wie viele erkennst du wieder?

    1. Angstlächeln

    Das Angstlächeln ist durch ein breites Grinsen und blitzende Zähne gekennzeichnet. Und wie der Name schon sagt, benutzen Menschen dieses Lächeln oft, um ihre Angstgefühle zu verbergen.

    Man sieht dieses Lächeln häufig bei Achterbahnfahrern oder bei Menschen, die „aus Angst lächeln“. Am häufigsten wird das Angstlächeln jedoch in Situationen eingesetzt, in denen eine Person jemandem gegenüber, der sie einschüchtert, sympathisch erscheinen möchte, z. B. einem Chef.

    Keine Chefin ist so furchteinflössend wie Miranda Priestly, gespielt von Meryl Streep, in dem Film Der Teufel trägt Prada aus dem Jahr 2006.

    Wenn die furchterregende und mächtige Chefredakteurin die neue Journalistin Andy Sachs, gespielt von Anne Hathaway, quält, sieht man, wie Hathaway das Angstlächeln einsetzt, um die Unterwerfung und Angst ihrer Figur zu zeigen.

    2. Unglückliches Lächeln

    Das unglückliche Lächeln lässt sich am besten damit beschreiben, dass jemand „ein fröhliches Gesicht aufsetzt“, auch wenn er oder sie sich innerlich nicht so fühlt. Dieses Lächeln ist gekennzeichnet durch einen unruhigen Gesichtsausdruck, gepaart mit einem asymmetrischen Lächeln.

    Wenn du dich jemals gefragt hast, ob jemandem ein Geschenk gefällt, vor allem bei Geschenkspielen, werden dir die Merkmale des unglücklichen Lächelns helfen, dies zu entschlüsseln. In der beliebten Comedy-Serie „The Office“ sieht man den lustigen und ausdrucksstarken Chef Michael Scott mit einem unglücklichen Lächeln, wenn die Weihnachtsfeier im Büro nicht nach Plan verläuft – vor allem, wenn er ein Paar selbstgemachte Ofenhandschuhe geschenkt bekommt.

    3. Gedämpftes Lächeln

    Das gedämpfte Lächeln ist ein authentisches Lächeln, das in Situationen unterdrückt wird, in denen die Aufregung zurückgehalten werden muss. Zu den Merkmalen dieses Lächelns gehören hochgezogene Wangen, wobei die Lippen in einer geraden Linie zusammengepresst werden, oder nach unten gezogene Mundwinkel, die versuchen, nicht zu lächeln.

    Wenn du ein Fan der Fernsehserie The Office bist, kennst du dieses Lächeln als Jim Halperts ikonischen Blick in die Kamera, wenn etwas Seltsames, Peinliches oder ironisch Komisches passiert ist.

    Die übermässig eifrige (und etwas streberhafte) Figur Jessica Day, die von der preisgekrönten Schauspielerin Zooey Deschanel in der Erfolgsserie New Girl gespielt wird, ist eine perfekte Verkörperung des gedämpften Lächelns – wie hier zu sehen, als sie ihre Freude darüber Geschworene im Gerichtssaal zu sein, zügeln muss.

    4. Verlegenes Lächeln

    Das verlegene Lächeln erscheint auf unserem Gesicht, wenn wir versuchen, die Verlegenheit über etwas, das wir erlebt oder gesehen haben, zu verbergen oder zu verdrängen, z. B. wenn wir gestolpert sind oder ein Wort falsch ausgesprochen haben.

    Zu diesem Lächeln gehören unter anderem hochgezogene Wangen und zusammengepresste Lippen, jedoch ist der grösste Hinweis zur Bestimmung des verlegenen Lächelns der Blick auf das, was kurz vor dem Lächeln geschah.

    Dem urkomischen Vater Phil Dunphy, gespielt von Ty Burrell in der Emmy-gekrönten Fernsehserie Modern Family, scheinen mit seiner fröhlichen Persönlichkeit nie die Flachwitze auszugehen.

    Phils komödiantische Bemühungen führen oft zu einem verlegenen Lächeln auf den Gesichtern seiner Familie, wie hier bei Phils Frau, nachdem Phil am Tisch verkündet hat: „Das ist eine 500-Dollar-Flasche Wein – das sind etwa 100 Flaschen deines Weins“.

    5. Kenner-Lächeln

    Das Kenner-Lächeln, das eine Vielzahl von Unterkategorien des Lächelns umfasst, wird oft mit dem falschen Lächeln verwechselt, da es offensichtlich vorgetäuscht ist. Dieses Lächeln wird verwendet, um schlechte Nachrichten zu beschwichtigen oder um „freundlich“ Mitgefühl für die Situation einer Person zu zeigen, und umfasst ein Lächeln mit einer hervorgehobenen Unterlippe.

    Da die erfolgreiche Netflix-Dramaserie Bridgerton auf Geheimniskrämerei, Untreue und schockierenden Wendungen aufbaut, während sie das Leben einer Reihe von Liebenden verfolgt, wird das Lächeln in der gesamten Serie verwendet, um beunruhigende Nachrichten zu übermitteln.

    Lady Danbury, gespielt von Adjoa Andoh, ist eine einflussreiche Figur in der Londoner High Society von Bridgerton. Diese angesehene Figur gibt oft harsche, aber entscheidende Ratschläge, wie man sich in der Gesellschaft zurechtfindet, was das qualifizierende Lächeln zu einem ikonischen Merkmal von Lady Danbury macht.

    6. Verächtliches Lächeln

    Das verächtliche Lächeln ist eines der leichter zu erkennenden Arten des Lächelns und zeichnet sich durch ein angespanntes, fast lippenloses „Lächeln“ aus, bei dem die Mundwinkel leicht nach oben gezogen sind.

    Dieses Lächeln wird von jemandem verwendet, der Verachtung zeigt und Missbilligung, Abscheu oder Groll empfindet.

    Fans von The Office fällt sofort die Figur der Angela Martin ein, einer aggressiv unfreundlichen, verklemmten Buchhalterin, die das Lächeln der Verachtung perfekt verkörpert. Die Schauspielerin Angela Kinsey beherrscht das verächtliche Lächeln, um ihre Figur darzustellen, selbst wenn sie auf Fotos lächelt.

    7. Wut-Genuss-Lächel

    Das Wut-Genuss-Lächeln, das eine Vielzahl von Unterkategorien des Lächelns umfasst, ist ein verschmitztes, bösartiges Lächeln, mit dem Zufriedenheit oder Freude über das Unbehagen eines anderen ausgedrückt wird.

    Dieses Lächeln, das in den Medien häufiger vorkommt als in der Realität, zeichnet sich durch ein verstörendes, starres Grinsen mit angespannten Gesichtszügen und geblähten Nasenlöchern aus.

    Dieses bösartige Lächeln begleitet oft das Gesicht von Bösewichten, vor allem in den Filmen „Joker“ und „It“.

    8. Flirtendes Lächeln

    Das zarte und geheimnisvolle kokette Lächeln begleitet jemanden, der ein kokettes Verhalten an den Tag legt. Im Allgemeinen wird das kokette Lächeln von einer hochgezogenen Augenbraue und einem leicht nach unten geneigtem Kopf begleitet.

    Man findet dieses Lächeln in allen romantischen Filmen und Fernsehserien. Es gibt jedoch keine Figur, die das kokette Lächeln besser verkörpert als die kultige Figur Joey Tribbiani, gespielt von Matt LeBlanc, aus der Fernsehserie Friends.

    Gepaart mit seinem charakteristischen Satz – „How you doin'?“ – beherrscht Joey die Kunst des koketten Lächelns, was ihn zu einem der denkwürdigsten Flirts der Fernsehgeschichte macht.

    9. Fake-Lächeln

    Ob du es glaubst oder nicht, das falsche Lächeln ist wohl eines der am häufigsten verwendeten Lächeln.

    Meistens wird ein Fake-Lächeln zur Begrüssung, zum Dank, zur Verabschiedung und zum Austausch von Höflichkeiten eingesetzt.

    Dieses höfliche Lächeln kann als „falsches“ Lächeln bezeichnet werden, da nicht unbedingt etwas passiert ist, das Freude auslöst, sondern dieses Lächeln aus Freundlichkeit eingesetzt wird, z. B. zur Begrüssung einer Kassiererin. Im Fernsehen und in Filmen wird das falsche Lächeln jedoch oft von Personen eingesetzt, die einen bösartigen Plan verbergen oder Zuneigung vortäuschen wollen.

    Das ikonische böse Mädchen Regina George aus dem Film, der zum Broadway-Musical Mean Girls wurde, ist zweifellos die Königin des Fake-Lächelns. Die von Rachel McAdams gespielte Regina George verkörpert das falsche Lächeln perfekt, da es oft mit falschen Komplimenten einhergeht.

    10. Duchenne-Lächeln

    Das Duchenne-Lächeln, benannt nach dem französischen Wissenschaftler Duchenne de Boulogne, der das Lächeln erforscht hat, ist das authentischste Lächeln, das jemand zeigen kann, und steht für echte Freude, Glück und Genuss.

    Das Duchenne-Lächeln ist durch das Zusammenkneifen der Augen gekennzeichnet, und an diesem Zusammenkneifen der Augen kann man erkennen, ob ein Lächeln wirklich ein Lächeln der Freude ist.

    Die bemerkenswerte Figur Dustin Henderson, gespielt von Gaten Matarazzo in der rekordverdächtigen Fernsehserie Stranger Things, ist eine perfekte Verkörperung des Duchenne-Lächelns. Dustin ist mit seiner optimistischen Persönlichkeit und seinem liebenswerten Charme zweifellos die glücklichste Figur in Stranger Things.

    Lächeln mit ifolor

    Es gibt so viele verschiedene Arten des Lächelns, die ein Mensch hervorbringen kann. Deshalb ist es wichtig, das Lächeln, das wir mit den Menschen, die wir lieben, teilen, zu feiern und darauf zurückzublicken.

    Mit einem ifolor Fotobuch kannst du jedes denkwürdige Lächeln in einem Produkt festhalten. Es ist ein perfektes Geschenk, das sicher jedem ein echtes Duchenne-Lächeln ins Gesicht zaubert. Oder mit einem ifolor Fotokalender kannst du ein hochwertiges, personalisiertes Produkt mit einem Jahr voller Lächeln erstellen, das z.B. auf deinem Schreibtisch, an der Wand oder in deiner Küche einen Platz finden kann.

    Mit saisonalen Designoptionen und hochwertigen Materialien kannst du mit ifolor Fotoprodukten jeden Tag ein Lächeln schenken und so die schönsten Momente mit den wichtigsten Menschen in deinem Leben festhalten. Und das Beste ist, dass du bei einem unvergesslichen Fotogeschenk (im Gegensatz zu den Topflappen von Michael Scott) nie die Frage nach der Bedeutung hinter einem Lächeln stellen musst.

    Schau dir unsere Produkte noch heute an und halte dein schönstes Lächeln in einem Produkt fest, das du lieben und schätzen wirst.

    Weitere Beiträge