Black Friday Weekend: Bis zu 40%* Rabatt, gültig bis 30.11.20, wird automatisch abgezogen

ifolor als Testsieger beim Kassensturz - mehr erfahren

Der Nikolaustag in der Schweiz & Mitteleuropa

Der Samichlaustag in der Schweiz & Mitteleuropa

Eine beliebte Tradition für die ganze Familie

Am 6. Dezember ist Samichlaustag und in vielen Ländern Europas sowie darüber hinaus gilt er als traditionsreicher Bestandteil der Vorweihnachtszeit. In der Schweiz nutzen vor allem Familien den Samichlaus-Tag, um sich zu treffen, gemeinsam am örtlichen Chlausumzug teilzunehmen und sich gegenseitig kleine Überraschungen zu machen – vor allem den Kindern. Andere Länder haben wiederum ihre ganz eigenen Bräuche rund um den Samichlaustag am 6. Dezember – von alten Traditionen bis zu modernen Ritualen.

Der Heilige Samichlaus – alte Überlieferung

Der 6. Dezember und die Tradition des Schenkens von Leckereien wie Nüssen, Lebkuchen, Orangen und kleinen Aufmerksamkeiten wurde dem Heiligen Nikolaus gewidmet, um seinen guten Taten zu gedenken. Der Bischof von Myra, der im vierten Jahrhundert nach Christus als besonders barmherzig galt, wurde «Heiliger Nikolaus» genannt und war vor allem dafür bekannt, stets den Armen zu helfen und sie in der kalten Jahreszeit mit Essen und Kleidung zu unterstützen.

Samichlausgedichte, Lebkuchen und Schoggi – der traditionelle Samichlaustag in der Schweiz

In der Schweiz gilt der Samichlaustag vor allem als Familientag: die Familien oder Freunde kommen zusammen, um gemeinsam Kaffee zu trinken oder zum Nachtessen. Bei manchen Familien kommen der Samichlaus und sein «Schmutzli» (Gehilfe) sogar höchstpersönlich zu Besuch. Dann wird ein «Samichlaus-Versli» von den Kindern vorgetragen und im Gegenzug gibt es Nüsse, Mandarinen, Schokolade und kleine Geschenke im Chlaus-Sack. Der Samichlaus sagt den Kindern auch, was sie im Laufe des Jahres gut gemacht haben und was nicht so gut gelaufen ist – der erzieherische Auftrag ist aber heute etwas in den Hintergrund gerückt. Der Samichlaus beschenkt an diesem Tag vor allem die Kinder, aber auch die Erwachsenen machen sich gern gegenseitig eine kleine Freude. Vor allem persönliche Geschenke für die Familienmitglieder werden immer beliebter.

Frisch geputzte Stiefel und der Schoko-Nikolaus in Deutschland

In Deutschland trifft man den Nikolaus nicht persönlich an, sondern er kommt heimlich, still und leise in der Nacht zum sechsten Dezember und füllt Leckereien und kleine Gaben in die frisch geputzten Stiefel der Kinder. Der Brauch des Stiefelputzens geht ebenfalls auf den erzieherischen Auftrag des Nikolaus zurück: Da er nachts von Tür zu Tür geht, wenn die Kinder schlafen, zeigen sie ihm mit frisch geputzten Stiefeln vor der Tür, wie brav sie waren. Als Belohnung füllt der Nikolaus die Stiefel mit Schokolade, Mandarinen, Nüssen und kleinen Geschenken. Der Schoko-Nikolaus darf dabei nicht fehlen. Der Brauch richtet sich zwar hauptsächlich an die Kinder, aber auch viele Erwachsene behalten den Brauch für sich bei und überraschen sich am Morgen 6. Dezember mit Pralinen oder kleinen Geschenken.

Der Nikolaus und sein Krampus in Österreich, Ungarn und Tschechien

Während in der Schweiz der Samichlaus von seinem «Schmutzli» begleitet wird, ist es der «Krampus» in Österreich, Ungarn und Tschechien. Der Krampus bildet das Pendant zum Nikolaus: Während der die artigen Kinder mit Süssem belohnt, dient der gruselige Krampus zur Abschreckung unartiger Kinder und drohte früher sogar Bestrafungen an. Bereits am Vorabend des Nikolaustags ziehen die Krampusse mit grossen Glocken durch die Strassen, um die Menschen zu erschrecken.

«Pakjesavond» - Geschenkeabend zum Samichlaus in den Niederlanden

Auch in den Niederlanden führt der «Sinterklaas» genau Buch über das Verhalten der Kinder und belohnt die artigen mit kleinen Geschenken. Doch hier ist der Samichlaustag ein Fest für die ganze Familie, das von vielen mit dem «Pakjesavond» - dem Geschenkeabend - gefeiert wird. Dieser findet bereits am fünften Dezember statt, also am Vorabend des Samichlaustages. Der Sinterklaas hinterlässt nach Einbruch der Dunkelheit einen Sack mit Geschenken vor der Haustür, welchen er mit einem kurzen Klopfen ankündigt. Bevor die Kinder einen Blick auf den Sinterklaas erhaschen können, ist er jedoch meist schon wieder weg. Auch für die Erwachsenen gibt es kleine Geschenke. Familien ohne Kinder, im Freundeskreis oder Kollegen wandeln den Brauch meist etwas ab: Bei der «Surprise» - ähnlich dem Wichteln – beschenkt man sich gegenseitig mit kunstvoll verpackten Kleinigkeiten. Vor dem Auspacken liest jeder das beigelegte «Sinterklaasgedicht» laut vor, das den Beschenkten meist in lustigen Worten umschreibt.

Geschenkideen für den Samichlaustag

Zum Samichlaus ein Fotobuch Premium Fotopapier verschenken

Nutze den Anlass des Samichlaustages, um deinen Lieben mit einem selbst gestalteten Fotobuch eine besondere Freude zu machen. Sammle die schönsten Familienerlebnisse z. B. als Jahresrückblick der vergangenen Samichlaustage in dem hochwertigen Fotobuch. Dank der Spezialbindung kannst du auch Fotos über beide Seiten ohne Seitenknick zeigen. Optional kannst du dein Fotobuch zum Samichlaus gleich in einer edlen Geschenkbox bestellen.

Personalisierte SIGG-Trinkflasche zum Samichlaus

Ein perfektes Samichlausgeschenk für Gross und Klein: Überrasche deine Lieben mit einer selbst gestalteten Trinkflasche im Chlaus-Sack. Personalisiere sie für dein Kind mit einem eigenen Foto oder einem Bild von seinem Lieblingstier. Mit einem tollen Familienfoto bedruckt, ist die SIGG-Trinkflasche auch eine Samichlaus-Überraschung für deinen Partner, die Eltern oder die Grosseltern.

Individuelles Smartphone Case als Samichlausgeschenk

Mache deinen Lieben zum Samichlaustag mit einem ifolor Smartphone Case eine Freude. Eine trendige Handyhülle als persönliches Erinnerungsstück für deine Lieben – mit einem selbst kreierten Smartphone Case machst du deiner Familie ein modernes und praktisches Samichlausgeschenk.

Weihnachtliche Einladungskarten zum Samichlaus-Essen

Du möchtest deine Lieben zusammenbringen, um anlässlich des Samichlaustages die Weihnachtszeit einzuläuten? Gestalte dazu weihnachtliche Einladungskarten mit eigenen Fotos, um die Vorfreude bei deinen Lieben zu schüren. Auf der Innen- bzw. Rückseite der Karten kannst du deinen Einladungstext drucken lassen oder per Hand eintragen.

Weitere Beiträge