Das Leben in einem Bild einfangen –
unser Fotowettbewerb

...und der IFOLOR PHOTOGRAPHY AWARD geht an folgende Gewinner...

Platz 1 – Florian Karl Hareter

1200px_photographyaward_winner1_INT

blurring borders

"Durch die analoge Fotografie habe ich die Leidenschaft zum Ablichten entdeckt. Mein Selbstportrait spiegelt den aktuellen Zeitgeist zum Gender-Thema wieder. Es geht um das Aufbrechen oder Verschieben von gesellschaftlichen Grenzen. Durch die Selbstinszenierung wird es schwer zu erkennen, wo die Grenze zwischen Mann und Frau ist und stellt in Frage ob es diesbezüglich überhaupt eine Grenze gibt. 'blurring borders' versucht eine transparente Schwelle zu überschreiten und ein zu fest geschnürtes 'Korsett' zu öffnen um den Menschen wieder metaphorisch Luft zum Atmen zu geben. Durch die schwarz-weiß Fotografie und der Selbstinszenierung wird als Referenz Cindy Sherman bemerkbar. Auch sie hat mit ihren 'Film Stills' bereits in den 1970er Jahren das Sujet der weiblichen Filmstars aufgebrochen. Meine Arbeit verstehe ich als Fortsetzung dieses Denkansatzes, der beide Geschlechter miteinbezieht. Im Foto versuche ich eine Art Selbstfindung zu inszenieren. Wer bin ich? Was macht mich zu dem was ich bin? Gibt es andere Optionen? Ein Transit geprägt von Gedanken, moralischen Traditionen, Tabuisierung und Freiheit."

Florian Karl Hareter

08-Jurymitglied

Stellungnahme der Jury:

"Florian spricht in seiner Selbstinszenierung eine hoch aktuelle Thematik an. Obwohl wir hier in einer modernen Gesellschaft leben, werden die Ansichten der Menschen noch sehr von Vorurteilen und veralteten Konventionen gelenkt. Erst jetzt, so langsam gibt es kleine Fortschritte in der Gleichberechtigung für Frauen und Homosexuelle. Die Selbstfindung ist eine Aufgabe fürs Leben, die im Allgemeinen keinem Gender zugeordnet ist. Auf der Suche nach dem „Ich“ ist der Mensch androgyn. Florians Bild fasst die persönliche Auseinandersetzung mit sich selbst und die innerhalb einer Gesellschaft zusammen."

Jurymitglied Matthias Leupold

Platz 2 - Lukas Bieri

1200px_photographyaward_winner2_INT

Herbsttage

"Im Leben eines Menschen ereignen sich unzählige Erlebnisse. Fehler werden gemacht und wieder ausgebügelt, Freundschaften und Feindschaften geschlossen, Dinge geschaffen und zerstört. Liebe Menschen werden geboren, begleiten einen für ein Stück auf dem gemeinsamen Weg und verlassen die Welt manchmal vor der eigenen Zeit. In der Herbstzeit eines Lebens werden vergangene Zeiten noch einmal lebendig. Die Saat der vergangenen Tage trägt manchmal erst jetzt ihre Früchte. Ein Stück der investierten Zeit, der Arbeit und Liebe hat sich nun in etwas Neues und wunderschönes verwandelt. Wie Tomatensträucher, die das ganze Jahr über umsorgt wurden und nun im Herbst ihre Früchte tragen – genau so können die Erinnerungen an vergangene Tage einen Menschen im Herbst seines Lebens nähren und wärmen. Wenn der Weg einsamer wird, die Tage kälter werden und manche geliebte Menschen nur noch in der Erinnerung existieren, tut es gut innezuhalten und sich dessen zu erfreuen was aus Vergangenem entstanden ist.

Der portraitierte Mensch, ein alter Grieche, ist Inhaber eines Restaurants auf Kreta. Auf der Durchreise haben uns seine wunderschönen Tomaten zu einem Halt und einer kurzen Rast verleitet. Trotz bruchstückhaftem Englisch und Griechisch haben wir eine gemeinsame Sprache gefunden. Die Frau des alten Mannes war vor kurzer Zeit gestorben. Bei seinen Erzählungen leuchtete dennoch sein Gesicht auf und er erklärte uns, dass die Tomaten vor dem Haus von ihr gepflanzt worden sind."

Lukas Bieri

06-Jurymitglied

Stellungnahme der Jury:

"Unter dem Titel 'Herbsttage' reichte Lukas Bieri eine Momentaufnahme ein, dessen Konzept und Entstehung mich sehr berührten. In der heutigen Zeit, in der alles vergänglich ist, regt dieses Bild an, einen kurzen Augenblick über die Vergangenheit nachzudenken und sich einfach Mal über das daraus Entstandene zu erfreuen. Der Blick des Betrachters wird gezielt auf den Mann und somit auf den Hauptpunkt des Bildes geführt. Nicht nur dies führt zu einem spannenden Bildaufbau, sondern auch der entstandene Rahmen der regelrecht die Hauptfigur umhüllt."

Jurymitglied Gurjit Singh

Platz 3 – Jennifer Strunk

1200px_photographyaward_winner3_INT

Rückblick

"Das Portrait 'Rückblick' ist bei einem Ausflug mit dem abgebildeten älteren Herrn entstanden, der mit seinen Enkelkindern seine Heimat besucht hat, in der er aufgewachsen ist. Der Herr hatte in den letzten Monaten leichte Anzeichen von Demenz. Mit dem Besuch seiner Heimat hat er versucht alte Erinnerungen wach zu rütteln. Das Bild zeigt seinen ausdrucksstarken, verlorenen Blick auf sein Elternhaus. Das Bild ist nicht inszeniert worden, sondern zeigt einen realen Moment seiner Lebensgeschichte."

Jennifer Strunk

07-Jurymitglied

Stellungnahme der Jury:

"Mit der Aufnahme eines älteren Mannes beim Besuch am Ort seiner Kindheit ist es Frau Strunk gelungen, einen eindringlichen und intimen Moment voller Emotionen einzufangen. Die Intensität des Ausdrucks aus Erinnerung, Wehmut, aber auch stiller Freude lädt dazu ein, sich mit dem Foto länger auseinanderzusetzen. In Zeiten tagtäglich vorbeiziehender Belanglosigkeiten in der Bilderwelt ist die Aufnahme von Frau Strunk ein fast schon wohltuender Anachronismus. Nur wenige Worte zur Entstehung des Fotos sind nötig, um die darin enthaltene Geschichte zu transportieren. Auch die respektvolle fotografische Annäherung an einen Menschen in einem sehr persönlichen Moment verdient Anerkennung. Das Thema "Portrait of Life" wurde damit im allerbesten Sinne umgesetzt."

Jurymitglied Wolfgang Armbruster

Alle Infos zum Wettbewerb

In der Zeit vom 01.11.2016 bis 30.04.2017 konnten kreative Personen, insbesondere Studierende künstlerischer Studiengänge, mit selbst erstellten Fotos am IFOLOR PHOTOGRAPHY AWARD teilnehmen.
Alle Einsendungen wurden von unserer Fachjury bewertet.

Wettbewerbsaufgabe

Im Zentrum der Wettbewerbsaufgabe steht die fotografische Auseinandersetzung mit dem Thema: „PORTRAIT OF LIFE“. Die konkrete Wettbewerbsaufgabe lautet: „Fangen Sie mir Ihrer Kamera einen Moment der aktuellen Zeitgeschichte ein.“

Der Teilnehmer ist in der technischen Umsetzung des Fotos grundsätzlich frei. Wichtig für die Teilnahme ist die Einsendung des Bildes in digitaler Form (JPG-Format). Zur Umsetzung des Themas „PORTRAIT OF LIFE“ gehört auch eine kritische Auseinandersetzung.

Die Teilnahme am IFOLOR PHOTOGRAPHY AWARD richtet sich an kreative Personen, insbesondere Studierende künstlerischer Studiengänge, ebenso Künstler, Designer und Fotografen. Die drei besten Fotos erhalten einen Bargewinn (1. Platz: CHF 1‘000.-, 2. Platz: CHF 750.-, 3. Platz: CHF 500.-).

Für die Teilnahme am Fotowettbewerb sind folgende Unterlagen bis zum 30.04.2017 per E-Mail (fotowettbewerb@ifolor.ch) einzureichen:

Wettbewerbsaufgabe
  1. das Portraitfoto in digitaler Form (JPG-Format)
  2. ein aussagekräftiger Bildtitel
  3. ein Konzept in schriftlicher Form (maximal eine A4-Seite), das beispielsweise dazu dienen kann
    • die Bildidee zu beschreiben
    • die Entstehungsgeschichte des Bildes zu erläutern
    • die persönliche Geschichte hinter dem Portrait wiederzugeben
  4. eine kurze schriftliche Vorstellung des Teilnehmers inkl. folgender Informationen:
    • aktueller Studiengang / aktuelle Beschäftigung
    • Universität (gilt nur für Studierende)
    • aktuelles Semester (gilt nur für Studierende)
Preise
Preise

Folgende Preise werden vergeben:

  1. Platz: 1000 Schweizer Franken
  2. Platz: 750 Schweizer Franken
  3. Platz: 500 Schweizer Franken

Die Preise werden im Falle eines Gewinners aus Deutschland oder Österreichs in Euro ausgezahlt, wobei ein Euro mit 1,10 Schweizer Franken umgerechnet wird.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt automatisch mit der fristgerechten Einsendung  der vollständigen Unterlagen per E-Mail an fotowettbewerb@ifolor.ch. Eine andere Form der Teilnahme ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erkennt der Teilnehmer die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an:

Allgemeines

Der Fotowettbewerb dauert vom 01.11.2016 bis 30.04.2017. Teilnahmeschluss ist der 30.04.2017 (es gilt das Datum des elektronischen Posteingangs). Die Teilnahme ist kostenlos und unabhängig vom Erwerb von Waren oder Dienstleistungen bei ifolor.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in der Schweiz, Liechtenstein, Deutschland und Österreich. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter von ifolor (Schweiz) sowie von Unternehmen der ifolor-Gruppe in Österreich, Deutschland, Finnland und Schweden sowie deren Angehörige.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die bei dem Wettbewerb erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschliesslich zur Durchführung des Wettbewerbs erhoben, nicht an Dritte weitergegeben und anschliessend gelöscht. Für weitere Informationen zum Datenschutz wird auf http://www.ifolor.ch/datenschutz.html verwiesen.

Einzelne Teilnahmebedingungen

Es gelten folgende weitere Teilnahmebedingungen:

  1. Jeder Teilnehmer darf nur einmal am Wettbewerb teilnehmen.
  2. Jeder Teilnehmer darf nur ein selbst erstelltes Foto einreichen. Mit der Einsendung garantiert der Teilnehmer, dass er Urheber des Fotos ist, ihm sämtliche Rechte am Foto (namentlich Urheberrechte) zustehen und das Foto frei von Rechten Dritter ist.
  3. Die Teilnahme am Wettbewerb setzt die ausdrückliche Einwilligung der allenfalls abgebildeten Person/Personen in die Veröffentlichung des Fotos im Rahmen dieses Wettbewerbs voraus. Wenn Minderjährige abgebildet sind, versichert der Teilnehmer, zuvor auch die Einwilligung der gesetzlichen Vertreter (Eltern) eingeholt zu haben. Mit der Teilnahme und der Zustimmung zu den Teilnahme- und Datenschutzbedingungen, bestätigt der Teilnehmer die entsprechenden Einwilligungen. Der Teilnehmer garantiert, dass keine Persönlichkeitsrechte oder anderweitige Rechte der allenfalls abgebildeten Person bzw. Personen verletzt werden. Der Teilnehmer stellt ifolor von allfälligen Ansprüchen vollständig frei.
  4. Der Teilnehmer bestätigt, dass sämtliche Angaben (Name, E-Mail-Adressen, etc.) korrekt sind. ifolor behält sich das Recht vor, die Daten der Teilnehmer auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen.
  5. ifolor ist berechtigt, die Fotos und Geschichten unter einem selbst gewählten Pseudonym zu veröffentlichen. Der Teilnehmer ist auch mit dieser Art der Veröffentlichung einverstanden und bestätigt, dass auch hierfür die Zustimmung der allenfalls abgebildeten Person/Personen vorliegt.
  6. ifolor ist berechtigt, einzelne Teilnehmer vom Wettbewerb auszuschliessen und von der Veröffentlichung zu sperren, wenn – nach Einschätzung von ifolor – gerechtfertigte Gründe vorliegen, z.B. ein Verstoss gegen das Recht und/oder die Teilnahmebedingungen, eine Beeinflussung des Wettbewerbs oder eine Manipulation, etc. Im Falle eines Ausschlusses vom Wettbewerb können Preise auch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.
  7. Meldet sich ein Teilnehmer nach zweifacher Aufforderung innerhalb von sieben Tagen nicht, verfällt der Gewinnerstatus und der Gewinn kann auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ein einklagbarer Anspruch auf Übermittlung, Auszahlung oder Umtausch der Gewinne ist nicht gegeben.
  8. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Mitteilung des ihn betreffenden Bewertungsergebnisses der Fachjury.
  9. Alle eventuellen, dem Teilnehmer durch die Teilnahme entstehenden Kosten, welche sich ausserhalb des Einflussbereiches von ifolor befinden (wie beispielsweise der persönliche Onlinezugang des Teilnehmers, Kosten im Zusammenhang mit der Erstellung des Fotos) trägt ausschliesslich der Teilnehmer.
  10. ifolor behält sich vor, jederzeit die Wettbewerbs-, Teilnahme- oder Auswahlbedingungen etc. zu ändern. Weiterhin behält sich ifolor das Recht vor, den Wettbewerb jederzeit zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere beim Vorliegen von Gründen, die einen planmässigen Ablauf des Wettbewerbs stören oder verhindern würden. Dem Teilnehmer entstehen daraus keinerlei Ansprüche.
  11. Im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb speichert und bearbeitet ifolor die dazu erforderlichen Daten für den Zeitraum dieser Aktion. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf an service@ifolor.ch die Einwilligung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten. Nach Ende der Aktion werden die Teilnehmerdaten gelöscht, ausgenommen davon sind die Daten derjenigen Teilnehmer, welche sich für die Zustellung des Newsletters von ifolor angemeldet haben. Eine Weitergabe der Teilnehmerdaten an Dritte findet nicht statt.
  12. ifolor behält sich vor, den Wettbewerb mittels Texten, Fotos und Videos online (z. B. Webseite, Facebook o.ä.) sowie in Newslettern zu dokumentieren. Der Teilnehmer erklärt sich damit ausdrücklich einverstanden, dass insbesondere sein Name und sein Foto inkl. Konzept veröffentlicht werden kann. Mit seinem Einverständnis bestätigt der Teilnehmer, dass hierfür auch die Zustimmung der allenfalls abgebildeten Person/Personen vorliegt.
  13. Soweit gesetzlich zulässig, wird jegliche vertragliche oder ausservertragliche Haftung von ifolor ausgeschlossen. ifolor haftet insbesondere nicht für Handlungen oder Unterlassungen der Teilnehmer oder Dritten sowie für Schäden, die aufgrund technischer Probleme (insbesondere bei der Übermittlung), Unterhaltsmängel, höherer Gewalt, Naturereignissen, behördlicher Anordnungen usw. entstanden sind. Der Haftungsausschluss gilt auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und Gefahr.
  14. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen sollen diejenigen wirksamer und durchführbarer Regelung treten, deren Wirkungen der Zielsetzung am nächsten kommen, die ifolor verfolgt hat.
  15. Diese Teilnahmebedingungen und allfällige Rechtsbeziehungen zwischen dem Teilnehmer und ifolor unterliegen ausschliesslich Schweizer Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von Ifolor AG in Kreuzlingen (Schweiz).

Entdecken Sie mehr über ifolor