inspire_header_kuechenkalender_960x500px

Kochkalender als Weihnachtsgeschenk

Fotokalender sind beliebte Weihnachtsgeschenke, quasi Evergreens unter dem Weihnachtsbaum. Die Gründe dafür sind klar: die Kalender sind einfach und kostengünstig erstellt, die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig und mit einem Fotokalender mit eigenen Bildern bringt man Grosseltern, Eltern, Geschwister, den Partner und Freunde gleichermassen zum Strahlen. Damit Sie nicht jedes Jahr den gleichen Kalender verschenken, kommt hier eine tolle Idee zur neuen Gestaltung: Der Kochkalender! Mit eigenen Fotos und Ihren persönlichen Lieblingsrezepten erschaffen Sie einen Hingucker für jede Küche und ein perfektes Weihnachtsgeschenk.

Bilder für den Kochkalender auswählen

Nachdem Sie sich 12 leckere Rezepte ausgesucht haben, muss der Kochkalender nur noch gestaltet werden. Dies geht ganz einfach online. Neben den 12 Monatsblättern benötigen Sie mindestens ein schönes Foto für das Deckblatt. Da Sie bis zu 145 Fotos in den Kalender drucken können, sind Sie in Ihrer Fantasie nicht eingeschränkt.

Für die Gestaltung der Monatsblätter sollte natürlich das fertige Gericht fotografiert werden. Tipps und Inspiration zum Fotografieren von Essen finden Sie im Ratgeber «Food-Fotografie». Zusätzlich zum Foto des fertigen Gerichts empfehlen sich Detailaufnahmen der Zutaten und das Festhalten einzelner Zwischenschritte. Auch die fertig dekorierte Tafel und die ganze Familie beim Essen sind tolle Motive für den individuellen Kochkalender.

Schon die Gestaltung dieses Weihnachtsgeschenkes ist ein Genuss – beim Verschenken werden Sie bestimmt genauso viel Freude haben.

Wir wünschen viel Spass und guten Appetit.

inspire_header_kochkalender_960x500px

Kochkalender – die Rezeptauswahl

Für den Kochkalender brauchen Sie 12 richtig leckere Rezepte. Bei der Auswahl sind Ihnen natürlich keine Grenzen gesetzt, es empfiehlt sich aber, den Kalender saisonal zu gestalten. Dies können Gerichte sein, die traditionell zu bestimmten Anlässen oder Jahreszeiten gegessen werden und auch Hauptzutaten, die in dem jeweiligen Monat erntefrisch auf den Teller kommen.

Rezepte im Jänner

Im Jänner stehen häufig Wild und Fisch auf dem Speiseplan. Ergänzt werden diese Gerichte für kalte Tage mit Wurzel- und Knollengemüse wie Schwarzwurzel und Knollensellerie. Auch deftige Eintöpfe und Aufläufe mit Kohl sind im Jänner passend.

Rezeptideen:

  • Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf
  • Steckrüben-Eintopf
  • Hirschbraten mit Schwarzwurzelgemüse

 

Rezepte im Februar

Im Februar dominieren Wintersalate, Wild und Kohlgemüse die Speisepläne. Auch heimische Winteräpfel und Birnen können jetzt noch auf den Tisch kommen.

Rezeptideen:

  • Radicchio-Nudelauflauf
  • Apfel-Rotkohl mit Sauerbraten
  • Grünkohl-Eintopf

 

Rezepte im März

Im Übergangsmonat März mischen sich die letzten Winterzutaten mit den ersten Frühlingsernten. Junger Spinat und leckere Kresse sowie frischer Bärlauch bringen Frische auf den Teller.

Rezeptideen:

  • Spinat-Gorgonzola-Bandnudeln mit Lachs
  • Kalbskotelett mit angedünsteten Schalotten
  • Rote-Beete-Salat mit Kresse

 

Rezepte im April

Im ersten Frühlingsmonat kommt mit Rhabarber, Spinat, Kräutern und dem ersten Spargel Frische in den Speiseplan. Von deftigen Eintöpfen gehen wir nun eher zu leichten Suppen und frischen Beilagen über.

Rezeptideen:

  • Frühlingszwiebeln mit Bohnen-Paprika-Gemüse
  • Mangold-Tarte
  • Penne mit Rucola-Bärlauch-Pesto

 

Rezepte im Mai

Im Mai schmecken Fischgerichte mit Scholle und Forelle besonders gut. Passend dazu kommen viele frische Kräuter und Gemüse auf den Markt. Ein knackiger Salat ist nun eine passende Beilage zu jedem Gericht.

Rezeptideen:

  • Sauerampfer-Suppe
  • Forelle mit jungen Kartoffeln in Dill-Sauce
  • Spinat mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise

 

Rezepte im Juni

Im Juni ist die Auswahl an frischem Gemüse riesig. Auch süsses Obst und erste Beeren bereichern nun den Speiseplan. Leichte Fischgerichte oder zartes Hähnchenfleisch schmecken nun besser als Deftiges.

Rezeptideen:

  • Blumenkohl-Schinken-Auflauf
  • Lachs mit frischen Erbsen und Reis
  • Hähnchenfilet mit Bohnengemüse und jungen Zwiebeln

 

Rezepte im Juli

Im Juli quillt die Obstschale über – süsse Aprikosen und leuchtend rote Kirschen gibt es nun zuhauf. Auf schweres Essen sollten Sie bei der Hitze verzichten, geniessen Sie lieber sommerlich leichte Salate, verführerische Kuchen und zarte Fischfilets.

Rezeptideen:

  • Aprikosen-Tarte
  • Paella mit frischen Erbsen
  • Schollen-Filet mit Kohlrabigemüse

 

Rezepte im August

Im Hochmonat des Sommers ist das Angebot an frischem Obst und Gemüse reichhaltig und die Auswahl riesig. Abwechslungsreiche Gemüse-Aufläufe und knackige Salate schmecken nun besonders gut.

Rezeptideen:

  • Auberginen-Pasta mit gehobeltem Parmesan
  • Kabeljau-Filet mit Fenchelgemüse
  • Gemischter Salat mit Hähnchenstreifen und würzigen Radieschen

 

Rezepte im September

Endlich wieder ein Monat mit «r» – ab jetzt darf wieder Wild gegessen werden. Die ersten Herbstboten machen sich auf der Speisekarte bemerkbar, aber die Sommerausläufer sind auch noch zu haben. Somit ist im September viel möglich.

Rezeptideen:

  • Gemischter Salat mit gerösteten Nüssen und Maronen
  • Zucchini mit Feta-Käse überbacken und Tomaten-Chutney
  • Entrecôte vom Rind mit Brokkoli

 

Rezepte im Oktober

Im Oktober hat der Kürbis Hochsaison. Aber auch Kohl und Nüsse bereichern den Speiseplan. Wenn die Tage kürzer und kälter werden, schmecken uns wieder wärmende Eintöpfe und deftige Braten besonders gut.

Rezeptideen:

  • Kürbiscreme-Suppe mit gerösteten Enten-Streifen
  • Schweinebraten mit Brokkoligemüse
  • Kartoffelklösse mit Rotkohl

 

Rezepte im November

Im kalten November decken verschiedene Kohlsorten und Nüsse unseren Tisch. Ergänzt wird das schmackhafte Angebot mit Wildfleisch und leckerem Rind.

Rezeptideen:

  • Rinderroulade mit Rotkohl und Klössen
  • Wirsing-Auflauf mit Kartoffeln und Speck
  • Cremige Kartoffelsuppe mit Sauerrahm

 

Rezepte im Dezember

Im Weihnachtsmonat wird traditionell viel gegessen: von der Festtagsgans über die Adventsplätzchen bis hin zu leckeren Eintöpfen.

Rezeptideen:

  • Rinderfilet in Erdnusskruste
  • Kohlrouladen mit Kartoffelbrei
  • Rosenkohlsalat mit Austernpilzen

 

Produkt-Tipps:

Ein Kochkalender lässt sich aus allen Fotokalendern erstellen. Am besten eignen sich grossformatige Wandkalender, da hier viele Fotos Platz haben. Thematisch sind natürlich die langen schmalen Küchenkalender passend, hier passen bis zu 20 Fotos rein.

Weitere Beiträge